Ready to Go tour finder

 

 

Radurlaub Hansestaedte
images/slides/tulip-cycling-radfahrparadies-holland.jpg

Weitere Infos? Hier anfragen!


img
Preis ab
425 €
Pro Person


Radurlaub Hansestädte

Dieren - Deventer - Zwolle - Kampen - Harderwijk

Nur einen Katzensprung von der deutsch-niederländischen Grenze entfernt, in einem für Radfahrer besonders reizvollen Gebiet, befinden sich die neun niederländischen Hansestädte. Perfekt für einen Radurlaub in Holland.

Der Hansebund, ursprünglich gegründet, um gemeinsam die Handelsrouten besser vor Seeräubern und Überfällen schützen zu können, sorgte ab dem 14. Jahrhundert für einen nie dagewesenen Wohlstand in Kampen, Deventer und ihresgleichen. Die Städte wurden zu den wichtigsten Handelsmetropolen ihrer Zeit, wohingegen Amsterdam noch einem verschlafenen Dorf glich.

Diese Hansestädte schmücken auch heute noch wie funkelnde Perlen den Fluss IJssel und das IJsselmeer, und jede überzeugt durch ihren eigenen Charme. Gemeinsam mit dem Dekor einer weitläufigen Flusslandschaft mit tollen Weitblicken, schmucken Wäldern und natürlich hervorragenden Radwegen bieten die Hansestädte alles für einen unvergesslichen Radurlaub in Holland, und das ganz ohne weite Anreise.

COM_JOMHOLIDAY_TAB_FEATURES

Facilities

Tag 1 Dieren - Deventer (44 km)

Dieren, der Startpunkt dieser Radtour, liegt ein Stück nördlich von Arnheim am Rand des Naturgebiets Veluwezoom, und ist sowohl mit dem Zug als mit dem Auto von Deutschland aus gut zu erreichen. In Dieren befindet sich auch ein wunderschönes Hotel auf dem Landgut Avegoor, in dem man eventuell eine extra Übernachtung vor dem Start des Radurlaubs einplanen kann. Am Bahnhof oder im Hotel wird Sie ein Mitarbeiter von Tulip Cycling persönlich einweisen und mit allen Infos rund um die Tour versorgen. Am ersten Tag der Tour steht eine 44km lange Strecke von Dieren nach Deventer auf dem Programm. Nach fünf Kilometern taucht die erste Hansestadt auf, das pittoreske Doesburg. Doesburg ist für seinen Senf berühmt, hat aber noch einiges darüber hinaus zu bieten, z.B. das älteste Café der Niederlande und verschiedene Museen. Nach Doesburg führt die Radtour weiter nach Bronkhorst, einem liebreizenden Ort mit altmodischen Gehöften, der sich die kleinste Stadt der Niederlande nennen darf. Nach der Überquerung der IJssel taucht die Hansestadt Zutphen, auch Stadt der Türme genannt, am Horizont auf. Nun ist es Halbzeit auf Ihrer ersten Tagesetappe und daher Zeit für ein Mittagessen in einem der vielen Bistros, Cafés oder Restaurants von Zutphen. Die weitere Strecke verläuft malerisch über meist autofreie Wege durch die Flusslandschaft in Richtung des Ziels Deventer. Deventer, bereits die dritte Hansestadt der Tour, liegt in einer wunderschönen grünen Umgebung und ist der perfekte Ort, die erste Nacht zu verbringen. In dieser lebendigen Stadt mit vielen historischen Gebäuden finden das ganze Jahr über tolle Veranstaltungen statt, so u.a. das Theaterfestival "Deventer auf Stelzen" (5.-7. Juli 2019) und der größte Büchermarkt der Niederlande (4. August 2019).

 

Tag 2 Deventer - Zwolle (46 km)

Nach dem Frühstück ist es Zeit, sich auf den Weg zu machen für die zweite Etappe. Die Radtour führt durch die landschaftlich schöne Kulisse des Sallands. Die Region zwischen Deventer und Zwolle besticht durch ganz unterschiedliche Höhepunkte, so überqueren die Radfahrer an verschiedenen Stellen per Fähre den Fluss. Während des ersten Teils der Route passieren Sie stattliche Landgüter wie Nieuwe Rande und De Haere. In der Nähe von Landgut De Haere radeln Sie an den Bunkern der IJssellinie vorbei, einer Wasserlinie aus dem Kalten Krieg, die das Land gegen eine mögliche russische Invasion schützen sollte. Bei ihrem Einsatz sollte ein 127 Kilometer langes und drei bis 15 Kilometer breites Stück Land zwischen Nimwegen und Kampen am IJsselmeer geflutet werden. Kurz hinter Olst entdecken Sie sogenannte ‚neuentwickelte' Natur entlang der IJssel. Der Fluss wurde hier an mehreren Stellen durchbrochen, um ein dynamisches Feuchtgebiet mit unterschiedlichen Pegeln entstehen zu lassen. Auf der halben Tagesstrecke bietet das Örtchen Wijhe mehrere Gelegenheiten zum Einkehren und Stärken. Dabei ist das Restaurant in der alten Mühle von 1700 ein echter Geheimtipp. Nach Wijhe führt die Tour über autofreie Deiche weiter ins pittoreske Hattem, der vierten Hansestadt, mit seinen prächtigen Kaufmannshäusern, einem Stadttor, einer Stadtgracht und alten Stadtmauern. Kurz vor Hattem überqueren Sie die IJssel auf einer Fahrradfähre. Von Hattem bis Zwolle sind es danach nur noch wenige Kilometer. Zwolle ist die größte Hansestadt der Niederlande und gleichzeitig eine moderne Studentenstadt. Die hippe mittelalterliche Stadt mit ihrem Mix aus Historie und moderner Kunst, mit dem aufsehenerregenden Museum De Fundatie als Höhepunkt, sorgt für eine tolle Dynamik.

 

 Tag 3 Zwolle - Kampen (40 km)

Wenn Sie Zwolle am nächsten Tag verlassen, wähnen Sie sich kurz im Mittelalter: Kurz hinter der Stadt begeben Sie sich auf eine der wenigen traditionellen, per Hand bedienten Fahrradfähren. Über einen reizenden Deich hinweg radeln Sie in Richtung Hasselt, der sechsten Hansestadt Ihres Radurlaubs. Hasselt ist ein Pilgerort und hatte im Mittelalter den Status eines wichtigen religiösen Zentrums. Auch heute kreuzen sich in Hasselt zwei Pilgerwege, die im Jakobsweg nach Santiago de Compostela in Spanien münden. Nördlich von Hasselt liegt der Nationalpark Weerribben-Wieden, der Bestandteil der fünftägigen Radtour "Radurlaub Hansestädte & Giethoorn" ist. Hinter Hasselt führt diese viertägige Tour jedoch direkt Richtung der Hansestadt Kampen. Unterwegs, in der Nähe von Genemuiden, kommen Sie am alten Dampfkraftwerk Mastenbroek vorbei, einem der interessantesten Denkmäler der niederländischen Wasserwirtschaftstechnik. Unser Tagesziel Kampen war im Mittelalter eine der mächtigsten und wohlhabendsten Städte Nordwesteuropas. Durch seine Lage direkt an der IJssel und der ehemaligen Zuiderzee konnte die Stadt mit sowohl dem Binnenland als mit Übersee Handel treiben. Das Boutique-Hotel direkt an der IJssel hat die perfekte Lage für einen Bummel durch die Stadt.

 

 Tag 4 Kampen - Harderwijk (51 km)

Und so sind Sie schon am letzten Tag Ihres memorablen Radurlaubs in Holland angekommen. Heute steuern Sie die zwei Hansestädte Elburg und Harderwijk an. Die Route dieses letzten Tages führt am IJsselmeer, der ehemaligen Zuiderzee, entlang. Das Fischerstädtchen Elburg mit seinen kerzengraden Straßen, Festungsmauern, Kasematten und einem jahrhundertealten Kloster, besitzt viele Sehenswürdigkeiten. Der Hafen, in dem sich historische Holzschiffe tummeln, ist allemal einen Besuch wert. Hinter Elburg verläuft die Route kurz in Richtung Süden nach Nunspeet. Nunspeet liegt auf der Veluwe und ist, als Eingang zum größten zusammenhängenden Naturschutzgebiet der Niederlande, ein echter Besuchermagnet. Die Radwege quer durch die Wälder, entlang von Heidefeldern und Sandverwehungen formen die Kulisse für den letzten Teil des Weges, bevor Sie schließlich den Zielpunkt Harderwijk erreichen. Die Hansestadt Harderwijk besitzt eine tolle historische Innenstadt mit vielen Restaurants und dem bekannten Dolfinarium. An sommerlichen Tagen empfiehlt sich ein Ausflug zum Stadtstrand am Ufer des IJsselmeeres, wo Sie ins untiefe und daher sichere kühle Nass eintauchen können. Am Nachmittag werden Ihre Fahrräder wieder abgeholt, sodass Sie die Ihre Reise mit dem Zug fortsetzen können. Natürlich können Sie aber auch eine weitere Nacht in dieser schönen Stadt verbringen.

Starttermine

Täglich vom 1. April bis 1. Oktober

- Preise in Euro – Keine Zuschläge für Termine in der Hochsaison - Preise inclusive aller Steuern -
Posten Price
Pro Person im Doppelzimmer (Gepäcktransport in Satteltaschen an Ihrem Fahrrad, Aufbewahrung von Koffern bei Tulip Cycling) 425 €
Pro Person im Doppelzimmer (täglicher Gepäcktransport per Kurier) 525 €
Zuschlag für Einzelzimmer (1 Person / 1 Zimmer) 200 €
Upgrade auf ein E-Bike oder Rennrad pro Person    50 €
Extra Nächte in Deventer, Zwolle oder Kampen, pro Person im Doppelzimmer    75 €
Extra Nächte Zuschlag für Einzelzimmer (1 Person / 1 Zimmer)    60 €
Unterkunft vor Beginn und nach Ende der Tour in Dieren und Harderwijk Auf Anfrage
Hotel-Upgrades in Deventer und Zwolle Auf Anfrage
Zusatzausrüstung (weitere Satteltaschen, Helme, Ponchos, weitere GPS-Geräte) Auf Anfrage
Ermäßigung   Höhe
Preisnachlass für Gruppen ab 4 Personen   10%
 
 

Deventer– Hotel Vischpoorte ***

Zwolle– Hotel Fidder ***

Kampen– Boetiek Hotel ***

In dieser Tour enthalten

4 Tage Radtour
3 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels inbegriffen
inklusive Frühstück
inklusive Fahrradverleih (mit Reparaturset, Pumpe, Schloss und Wasserflasche)
inklusive wasserabweisender Lenkertasche
Route von Tür zu Tür über GPS-Gerät und Karten
Persönliche Begleitung bei Start und Ziel sowie 24-Stunden-Assistenz
inklusive Pannenservice
inklusive Ausrüstungsversicherung
inklusive zusätzlichem Infomaterial zur Region

Wir danken Ihnen nochmals für die wundervolle Reise. Es war bereits unsere siebte und jetzt schon eine unserer besten.
Alicia Fuentes
Dieser Urlaub war von Anfang bis Ende der beste, die wir je unternommen haben. Wir sind so glücklich, diese Reise gemacht zu haben. Ich fahre schon mein ganzes Leben lang Fahrrad und es war, als hätte ich das gelobte Land bereist.
Katherine und Stephen Coleman
Dank Ihnen erlebten wir eine herrliche Radtour! Ich freue mich darauf, all meinen Freunden von meiner Reise und Ihrem schönen Land zu erzählen, und sie zu überzeugen, dass sie Holland auch mit Tulip Cycling bereisen.
Mary Thomas
Wir - eine Gruppe befreundeter Familien (inklusive mitradelnder Kinder) aus dem Rheinland - hatten die Möglichkeit die Landschaft und idyllischen Ortschaften rund um das IJsselmeer per Fahrrad zu erkunden. Planung und Streckenauswahl (inklusive Hotels) waren perfekt auf uns abgestimmt und haben für alle eine entspannte Tourenwoche gebracht. Danke dafür!
Erich C.
 
  Boerhaar 37
8131 SV Wijhe
Die Niederlande

 
 
  +31 (0)570-545030
+31 (0)6-57884856
 
 
 
  +31 (0)84-2100060